ERICH-SCHULZE-BRUNNEN in München
zwischen dem Kulturzentrum Gasteig und dem GEMA -Verwaltungsgebäude
Rosenheimer Straße 11
81667 München

ENTWURF Albert Hien
STIFTERIN GEMA
EINWEIHUNG 19. Juni 1990

Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet über die Einweihung in Nr. 139 vom
20. Juni 1990 unter dem Titel "Brunneneinweihung aus vollen Rohren"
mit einem Photo von Regina Schmeken:

"Bei vollen Bierkrügen und Blasmusik eingeweiht wurde der Erich-Schulze-Brunnen zwischen dem Kulturzentrum Gasteig und dem Gema-Verwaltungsgebäude. Der von dem Münchner Nachwuchskünstler Albert Hien gestaltete Brunnen besteht aus einer hohen Messingtuba und einem offenen Flügel, der als Auffangbecken dient. Benannt wurde das Kunstwerk nach Erich Schulze, der 40 Jahre lang Gema-Vorstand war. "In seiner Dankesrede sagte Schulze: Wer wie ich im Zeichen des Wassermanns geboren ist, ist glücklich, daß dieser Brunnen seinen Namen trägt."

Zurück zur Homepage